Drucken
Kategorie: Berichte
Zugriffe: 3550

Olympische Spiele 2014 Sotschi 12. – 17. Februar 2014

Nachdem die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea vor der Tür stehen, haben wir uns gedacht, vielleicht wäre es für euch von Interesse unsere Eindrücke von den Spielen 2014 in Sotschi in kurzer Fassung wiederzugeben. Wir können und wollen nicht alles wiedergeben was wir damals erlebt haben und darum haben wir uns natürlich auf die Eishockeyspiele und das eine oder andere Erlebte konzentriert.

ufta sotschi 2014Nach turbulenter Vorbereitungszeit von ca. 9 Monaten startete unsere Abenteuer Olympia mit großer Skepsis und Bauchweh, was uns erwarten wird am 13.2.2014

Der Flug nach Sotschi-Adler war OK, Sicherheitscheck ebenfalls (eigentlich nicht vorhanden) und abenteuerlicher Taxifahrt mit (Befürchtung eines Raubüberfalles) kamen wir wohlbehalten in unserem Hotel „Black Sea“ in der Abenddämmerung an.

Am nächsten Tag erhielten wir aus den Händen von Robert Lukas unsere Spieltickets für das Auftaktspiel gegen Finnland.

Nach passieren des Sicherheits-Checks für den Olympia-Park und Adjustierung mit Österreich-Outfit, begann unser Fotomarathon, der besonderen Art.

Nach 2-stündigem Spießrutenlauf und hundertausenden Fotowünschen der Olympia-Fans, kamen wir endlich zur „Bolshoy“-Eisarena, um unser erstes olympisches Eishockeyspiel gegen Finnland live mitzuerleben.
Trotz der 4:8 Niederlage, hatten wir uns bereits jetzt in die Herzen der russischen Fans geschrien.
Aber auch die eigenen österreichischen Athleten wurden auf uns aufmerksam und unterstützten uns bei unserer Anfeuerung.

Der nächste Tag startete mit einer Überraschung für uns. Robert Lukas akkreditierte uns für den Besuch im Athletendorf. Ein Traum für jeden Fan. Von den österreichischen Sportlern bis zu den internationalen Topstars liefen uns viele über den Weg. Wir hatten auch das Vergnügen, im Athletenrestaurant essen zu dürfen. Uns gegenüber saß der Gegner des Abends – Team Canada.
Leider wurde das Spiel sang und klanglos 0:6 verloren. Hier zeigte sich die wahre Kunst der NHL Superstars - an der Spitze Kapitän Sidney Crosby.

Am nächsten Tag fuhren wir ins Schigebiet Krasnaja Poljana und besuchten dort das „Österreich-Haus“. Der beliebteste Treffpunkt – für ALLE während der Spiele – hier trafen sich die Sportler und Prominente aus aller Welt.
Wir hatten das Glück mit einer Flasche Österreich-Wein auf die Gold- und Silbermedaillen der Schidamen im Super-G anzustoßen.
Während der Führung durch das Österreich-Haus, hatten wir auch die Gelegenheit im Olympia-Studio Platz zu nehmen.
Bei der Rückfahrt in unser Quartier, machten zwei von uns einen Abstecher zum Schispringen auf der Großschanze.

Mit dem 3:1-Sieg des Teams gegen Norwegen war uns auch noch ein Erfolgserlebnis gegönnt. Unser Höhepunkt bei diesem Spiel war ein Live-Interview mit Übertragung auf den Hallen-Würfel.

Am 17.2. hieß es für uns leider wieder Abschied nehmen, doch die Eindrücke werden wir nie vergessen.

Hier geht es zu den Fotos & Videos